Schriftgröße
Header

 

Artikelansicht

Jahreshauptversammlung 2019 der Landesverkehrswacht Sachsen e.V.

Am 13.04.2019 eröffnete der Präsident der Landesverkehrswacht Sachsen e.V., Andreas Nowak MdL, die diesjährigeJahreshauptversammlung in der Traditionsstadt Bautzen. Neben den Delegierten waren unter anderem Marko Schiemann vom Sächsischen Landtag, Landrat Michael Harig, Vertreter der Polizeidirektion Görlitz sowie Vertreter des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und des Sächsischen Staatsministeriums des Innern als Gäste anwesend.

Marko Schiemann MdL und Landrat Harig übermittelten Grußworte an die vielen ehrenamtlichen Verkehrswächter in Sachsen und auch der Präsident der Deutschen Verkehrswacht e.V. Prof. Bodewig sendete Grüße vom Bundesverband in Berlin, die der Präsident der LVW vortrug.

 

Im Geschäftsbericht des Vorstandes zum Jahr 2018 informierte Andreas Nowak MdL über die breitgefächerte und vielfältige Verkehrssicherheitsarbeit der LVW im vergangenen Jahr. In enger Zusammenarbeit mit den 26 sächsischen Verkehrswachten und ihren fast 1.200 ehrenamtlichen Verkehrswächtern wurden auf mehr als 2.200 Veranstaltungen fast 180.000 Menschen in Sachsen zum Thema Verkehrssicherheit erreicht – eine durchaus beeindruckende Bilanz. Der Präsident berichtete ebenfalls, dass die notwendige Verwaltungsvorschrift für die Radfahrausbildung in Sachsen aktuell bearbeitet wird. Das betrifft die Anpassung der gesetzlichen Voraussetzungen und darüber hinaus auch die gleichberechtigte Finanzierung im gesamten Freistaat Sachsen zur Sicherung einer gleichbleibenden Qualität für die Verkehrswächter in ihrer Arbeit zur Sicherstellung der Radfahrausbildung. Die Verkehrswachten betreuen aktuell 24 mobile und 38 stationäre Jugendverkehrsschulen, stellen Radparcours, Fahrräder und Helme für die Viertklässler. Er dankte den Abgeordnetenkolleginnen und -kollegen des Sächsischen Landtages für die Unterstützung dieser Arbeit durch Bereitstellung der Mittel im Doppelhaushalt des Freistaates Sachsen 2019/2020.

 

In der darauffolgenden Wahl wurde Helmut Büschke als Schatzmeister gewählt, Stephan Heiße erneut in den Vorstand sowie Carmen Klenner, Uwe Herzfeld und Uwe Müller als Rechnungsprüfer wiedergewählt.

 

In seinen Schlussworten dankte Präsident Nowak nochmals allen fleißigen ehrenamtlich tätigen und gab seiner Hoffnung Ausdruck, auch in diesem Jahr gemeinsam für noch mehr Sicherheit auf Sachsens Straßen zu Sorgen, um die derzeit beunruhigenden Unfallzahlen zukünftig weiter senken zu können.