Schriftgröße
Header

 

Unfallverhütungstraining

Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) bietet allen ihren gesetzlich oder freiwillig Versicherten, die mit ihrem eigenen PKW oder Motorrad zur Arbeit fahren oder dienstlich unterwegs sind, die Möglichkeit, an einem Unfallverhütungstraining teilzunehmen. Die Deutsche Verkehrswacht ist alleinige Umsetzerin des Pkw-Unfallverhütungstrainings der VBG

Unfallverhütungstraining

Die Inhalte des PKW- Unfallverhütungstrainings werden anhand moderner Trainingsmethoden in Theorie und Praxis vermittelt. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihre eigenen Erfahrungen und Anliegen in die Kursgestaltung mit einzubringen. Die intensiven fahrpraktischen Elemente zu den Themen Bremsen, Lenken, Ausweichen und das defensive Driving machen umfangreiche „Theorieblöcke“ überflüssig und sichern den direkten Bezug zur Verkehrssicherheit.

Das Training dauert 4,5 Stunden. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Personen begrenzt, daher gibt es sehr viel Zeit für Fahrübungen.

Seit Beginn des Jahres 2007 ist die Verkehrswacht alleinige Umsetzerin des PKW-Unfallverhütungstrainings für alle gesetzlich oder freiwillig Versicherten der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG).

Interessierte können sich in einem vereinfachten Anmeldeverfahren im Internet über die Trainingsangebote informieren und direkt buchen unter VBG-Fahrtraining.