Schriftgröße
Header

 

UVT24

Mit 16 Jahren können Jugendliche den Führerschein für Mopeds oder Kleinkrafträder erwerben, ab 17 Jahren dürfen sie in Begleitung Auto fahren. Sie stecken voller Tatendrang und sind „heiß“ auf das motorisierte Fahren. Wer versteht das nicht? Sie fühlen sich gut ausgebildet, denn der Führerschein ist der Beweis, dass sie Motorrad- bzw. Autofahren gelernt haben. Viele vergessen schnell, wie komplex und riskant der Straßenverkehr ist. Es gibt viel zu beachten, und manche Nebensächlichkeit ist wichtiger, als wir glauben.

UVT 24

Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) hat zusammen mit der Deutschen Verkehrswacht e. V. ein spezielles Trainingsangebot für junge Erwachsene im Alter zwischen16 und 24 Jahren entwickelt. Die Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Programm, Informationen und viel Praxis rund um das Thema „Fahren“.

Das Angebot ist für alle 16- bis 24-jährigen Versicherten der VBG kostenlos.

Das Training

Verkehrssicherheit ist kein Glücksspiel. Man kann viel dafür tun:

  • Gefahren frühzeitig erkennen,
  • motiviert und in der Lage sein, Gefahren zu vermeiden,
  • die wichtigsten Grundfahrtechniken kennen, um Gefahren zu mindern.

Das „UVT24“ hilft mit modernen Trainingsmethoden in Theorie und Praxis, diese Ziele zu erreichen. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, eigene Erfahrungen und Anliegen in das Training einzubringen.

Die Kurse dauern 7 Stunden. Die Teilnehmergebühren werden von der VBG getragen, wenn die Teilnehmer eine von ihrer Dienststelle unterschriebene Anmeldebestätigung beim Training vorlegen.

Weitere Informationen, Trainingsorte in ihrer Nähe und die Teilnahmebedingungen erhalten Interessierte bei der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. und im Internet.