Schriftgröße
Header

 

Wir über uns

Die Landesverkehrswacht Sachsen e.V. stellt sich vor

Die Landesverkehrswacht Sachsen e.V. wurde am 26.03.1990 in Dresden gegründet. Das Präsidium und der Vorstand sind ausschließlich ehrenamtlich tätig.

Die Landesverkehrswacht Sachsen e.V. ist eine von 16 Landesverkehrswachten, die Mitglieder der Deutschen Verkehrswacht in Berlin sind.

Des weiteren sind 26 örtliche Verkehrswachten in Sachsen Mitglieder der Landesverkehrswacht Sachsen e.V.

Die örtlichen Verkehrswachten sind juristisch selbstständige Vereine. Sie regeln die Aufgaben der Verkehrserziehung in ihren Territorien. Die Landesverkehrswacht Sachsen e.V. ist der Dachverband der örtlichen Vereine. 

Zweck und Aufgaben

Die Landesverkehrswacht Sachsen e.V. ist beratender und anleitender Partner der örtlichen Verkehrswachten. Sie steuert die in Sachsen laufenden Projekte von der Beantragung über die Vorbereitung und Umsetzung bis hin zur Abrechnung.

Es werden Projekte für alle Verkehrsteilnehmer organisiert, die der Verkehrserziehung und Verkehrsaufklärung dienen. Damit soll die Verkehrssicherheit gefördert und die Interessen aller Verkehrsteilnehmer auf ausreichende Sicherheit im Straßenverkehr vertreten werden. Verkehrsteilnehmer und Behörden werden in Fragen der Verkehrssicherheit beraten zu geeigneten Maßnahmen zur Verkehrsunfallverhütung.

Zielgruppen sind Kinder, Jugendliche und junge Fahrer, Erwachsene und Senioren.

Finanzierung

Die Verkehrswachten werden durch verschiedene Institutionen gefördert und finanziert.

Während die örtlichen Verkehrswachten durch Projektmittel für zentrale sächsische Projekte, Mittel der Gerichte, Städte und Landkreise sowie Bundesmittel zur Unterstützung von Großprojekten finanziert werden, wird die Landesverkehrswacht durch Förderung durch das SMWA und für Projekte durch das SMI in Sachsen, Bußgelder und Spenden sowie Bundesmittel für Großprojekte finanziert.